BruderschaftAktuellesDownloadsSchießsportLinksTerminePresseBilder + Berichte

Archiv 2018

Ehrung der Bundessieger 2018

vl. Reiner Arenz, Michael Hilbig, Karl-Ferdinand John und Bezirksbundesmeister Willi Ippendorf


Am 03.11.2018 fand in Langenfeld Richrath die alljährliche Hauptvorstandssitzung des BhdS statt. Auf dieser Veranstaltung werden traditionell auch die Bundessieger der vorherigen Bundesmeisterschaften geehrt. In diesem Jahr waren drei Meckenheimer mit von der Partie. Reiner Arenz erhielt die Siegernadel für den Bundessiegertitel Einzel in der Disziplin Kleinkaliber Gewehr - Auflage, Altersklasse. Aber auch die Mannschaft war sehr erfolgreich und wurde ebenfalls Bundessieger in dieser Disziplin. Hier wurden jeweils Reiner Arenz, Michael Hilbig und Karl-Ferdinand John mit der begehrten Siegernadel ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg.

 

Reiner Arenz ist Deutscher Meister 2018


Bei den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes in Hannover wurde unser ehemaliger Diözesankönig Reiner Arenz am 05.10.2018 Einzelsieger und damit

Deutscher Meister in der Disziplin Kleinkaliber (KK) Gewehr 100m Auflage
.

Reiner startet für die Sankt Sebastianus Sportschützen Rheinbach. Mit seiner Mannschaft erreichte er Platz 8. Auf Grund der am 06.10.2018 stattfindenden Standartenübergabe konnte er in der am gleichen Tag stattfindenden Disziplin KK Gewehr 50m Auflage zur Erleichterung seiner Konkurrenten leider nicht antreten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg.

 

Standartenübergabe 06.10.2018


Am 06.10.2018 fand die Standartenübergabe des Diözesanverbandes statt. Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim mit dem scheidenden Diözesankönigspaar Reiner und Petra Arenz übergaben die Diözesanstandarte des Diözesanverbandes Köln an das neue Diözesankönigspaar Helga und Christian Klein von der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Altendorf - Ersdorf. Die Standartenübergabe bildet den krönenden Abschluss der Übergabe der Regentschaft vom alten auf das neue Diözesankönigspaar.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Bei herlichstem Sonnenschein begann die Veranstaltung mit dem traditionellen Schießen der ehemaligen Diözesankönige. Hier bewies Ferdinand Lohmüller mit 29 Ringen die größte Treffsicherheit und sicherte sich für ein Jahr die begehrte Wanderkette. Den zweiten Platz belegte unser scheidender Diözesankönig Reiner Arenz mit ebenfalls 29 Ringen. Hier entschied der Teiler des schlechtesten Schusses.

Die heilige Messe zelebrierte Diözesanpräses Stefan Ehrlich. Nach der Messe übergab Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck die Diözeanstandarte feierlich an die Standartenträger der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Altendorf-Ersdorf. Es folgte ein kurzer Schützenzug zum Schützenhaus. Nach der Begrüßung durch Präsident Matthias Klemmer und dem Gedenken an die Verstorbenen spielte der Musikzug der Stadtsoldaten Meckenheim die Nationalhymne. Hier sei den Stadtsoldaten herzlichst gedankt für die musikalische Unterstützung.

Nun ging man zum gemütlichen Teil über. Nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen sowie kalten Getränken übernahm der Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck das Mikrofon. Jetzt stand die Verabschiedung des scheidenden Diözesankönigspaares Reiner und Petra Arenz an. Abschließend stellte er das neue Diözesankönigspaar Helga und Christian Klein vor und beendete den offiziellen Teil der Veranstaltung mit der Siegerehrung des Schießwettbewerbes.

Wir danken der Diözesanvorstand des DV - Köln für die Mitorganisation des Festes und blicken auf eine gelungene Standartenübergabe zurück. Bei unserem ehemaligen Diözesankönigspaar Reiner und Petra Arenz bedanken wir uns herzlich für die Repräsentation unserer Schützenbruderschaft in den 31 Bezirksverbänden des Diözesanverbandes Köln. Gleichzeitig wünschen wir dem neuen Diözesankönigspaar Helga und Christian Klein alles Gute und ein schönes Regentenjahr 2018 / 2019.

Diözesankönigsfest 30.06.2018


Am 30.06.2018 fand unser Diözesankönigsfest statt.

Erstmalig in der über 500 jährigen Geschichte der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim stellt unsere Schützenbruderschaft mit Reiner und Petra Arenz ein Diözesankönigspaar im Diözesanverband Köln.

Dies konnten wir gemeinsam mit unserer großen Schützenfamilie und zahlreichen Gästen feiern. Über 200 Schützen befreundeter Bruderschaften folgten unserer Einladung und bereiteten unserem Diözesankönigspaar ein sehr schönes und gelungenes Fest. Nach einer sehr schönen Messfeier ging es in einem kurzen Festzug zum Schützenplatz. Der Schützenumzug marschierte kurz vor dem Schützenhaus an der Freiwilligen Feuerwehr Meckenheim vorbei, die gleichzeitig ihren Tag der offenen Tür feierte. Das Diözesankönigsfest konnte in Partnerschaft mit der FFW Meckenheim durchgeführt werden. Nachdem unser Präsident die Ehrengäste aus Bund, Diözesen und Bezirksverbänden sowie der Politik und der Stadt Meckenheim begrüßt hatte, folgten die Grußworte unseres Bürgermeisters, Bert Spilles. Er überraschte unser Diözesankönigspaar mit einem weiteren Höhepunkt des Tages und dem Eintrag in das goldene Buch der Stadt Meckenheim. Der Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck hielt sich mit seiner anschließenden Begrüßungsrede auf Grund der schweißtreibenden Temperaturen sehr kurz, was von allen Beteiligten sehr wohlwollend aufgenommen wurde. Bezirksbundesmeister Willi Ippendorf profitierte von der Idee und tat es Wolfgang Kuck gleich. Einziger Unterschied war, dass er sich noch die Zeit nahm, Reiner Arenz für seine Verdienste um das Schützenwesen mit dem Silbenen Verdienstkreuz auszuzeichnen.

Im Namen unseres Diözesankönigspaars Reiner und Petra Arenz bedanken wir uns bei allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern sowie bei allen Ehrengästen und Gästen für das schöne und gelungene Fest.

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Schützenfest 26-27.05.2018

Samstag 26.05.2018 - Kranzniederlegung

Unser diesjähriges Schützenfest begann mit einem kurzen Festzug zur Kranzniederlegung an der Kirche St. Johannes der Täufer. Präsident Matthias Klemmer und der noch amtierende Kaiser Reiner Arenz legten dort zu Ehren der Verstorbenen einen Kranz nieder.

Pünktlich um 16:00 Uhr erfolgte der traditionelle Fassanstich durch den Präsidenten am Schützenhaus. Es gab 10l Freibier.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fassanstich und Schützenfesteröffnungsorden


Kurz vor dem Start des Bürgerkönigschießens kam hoher Besuch. Der Diözesankönig der Diözese Essen, Thomas Heinrichs mit seiner Königin Marion, erschien zur großen Freude unseres Kölner Diözesankönigspaares Reiner und Petra Arenz. Aber damit nicht genug. Kurze Zeit später tauchte auch noch der amtierende Diözesankönig der Diözese Trier, Manfred Luckas, auf und überraschte die beiden mit seinem Besuch.

Unter der fachkundiger Aufsicht und Kontrolle von Thomas Heinrichs sowie unter Leitung von Schießmeister Michael Hilbig schossen Präses Dr. Reinhard Malcherek, Bürgermeister Bert Spilles und Präsident Matthias Klemmer anschließend den Schützenfesteröffnungsorden aus.

Bürgermeister Bert Spilles konnte seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Unser Präsident Matthias Klemmer setzte sich hauchdünn durch.

Die Einzelergebnisse finden Sie hier... [591 KB]

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Lieselschießen


5 Damen traten an, um auf die Bestecke und um die Würde der Liesel zu schießen. Die Damen hatten sichtlich viel Spaß. Nachdem die Bestecke gefallen waren, stiegen 2 Damen aus dem Wettstreit aus. Nun musste sich zeigen, welche der drei übriggebliebenen Damen Claudia Luppus, Conny Klemmer oder Carolin Honnecker das glücklichste Händchen haben sollte.

Mit dem 195.ten Schuss sicherte sich Carolin Honneker die Würde der Liesel 2018.

Carolin war bereits 2017 Jugendprinzessin und wurde erst Anfang des Jahres in die Schützengruppe aufgenommen. Sie ist ebenfalls Mitglied der St. Hubertus-Matthäus Schützenbruderschaft Alfter 1848 e. V. (Bezirksverband Vorgebirge).

Die Einzelergebnisse finden Sie hier... [591 KB]

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bürgerkönigschießen


Der nächste Höhepunkt des Samstag war anschließend das Bürgerkönigschießen. 22 Teilnehmer / -innen starteten in den Wettbewerb. Zunächst wurden die „Bestecke“ in der Reihenfolge Kopf – linker Flügerl – rechter Flügel – Stoß geschossen.

Nachdem die Bestecke gefallen waren, wurde es erst spannend und der eigentliche Wettstreit um den Titel des Bürgerkönigs begann. Der Vogel erwies sich als sehr zäh. Mit dem 402.ten Schuss sicherte sich Monika Porath die Würde des Bürgekönigs 2018.

Die Einzelergebnisse finden Sie hier... [591 KB]


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Königschießen


Leicht verspätet begann gegen 18:30 das Königsschießen mit dem Schießen auf die Bestecke. Unsere Schützen mussten die Verspätung aufholen. Daher peitschte Schießmeister Michael Hilbig die Schützen regelrecht an. Die Bestecke fielen daher auch recht schnell und der eigentliche Wettstreit um die Königswürde auf den Rumpf des Vogels begann fast wieder im vorgesehenen Zeitplan.

Die Einzelergebnisse finden Sie hier... [591 KB]

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach dem Schießen der Bestecke blieben 3Kandidaten übrig. Michael Rienermann, Michael Hilbig und Bernd Luppus lieferten sich einen spannenden Wettstreit. Auch hier erwies sich der Rumpf jedoch als sehr zäh. Mehrfach sah das Publikum den Volgel schwanke, aber er wollte einfach nicht fallen. Mit dem 448.ten Schuss machte Bernd Luppus dem „Spiel“ dann ein Ende und schoss den Vogelrumpf von der Stange.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fackelzug


Zu Ehren unserer neuen Bürgerkönigin Monika Porath zog der traditionelle Fackelzug durch Meckenheim auf den neuen Vorplatz der Kirche St. Johannes der Täufer. Bürgermeister Bert Spilles nahm dort die weltliche Ehrung der Bürgerkönigin vor.

Einmalig war, dass drei Diözesankönige den Festzug mit Zeremonie begleiteten. Besonderen Dank gilt Thomas und Marion Heinrichs aus Duisburg (Diözese Essen) sowie Manfred Luckas aus Rödelhausen (Diözese Trier).

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sonntag den 27.05.2018 - Krönungsmesse


Der Sonntag begann mit der Abholung des neuen Schützenkönigs Bernd Luppus und seiner Königin Claudia an der Schützenhalle. Anschließend wurden beide zur Krönungsmesse in die Kirche St. Johannes der Täufer geleitet. Dort gesellte sich unsere neue Bürgerkönigin Monika Porath und unsere neue Liesel Carolin Honnecker hinzu. In der traditionellen „Deutschen Messe“ von Schubert erfolgte die Vorstellung und kirchliche Krönung unserer neuen Majestäten.

Nach der Krönungsmesse zog der Schützenzug zurück in Schützenhaus um einen gemütlichen Frühschoppen zu feiern.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Siegerehrung der Stadtmeisterschaft


Für 13:00 Uhr war die Siegerehrung der diesjährigen Stadtmeisterschaft geplant. Mit leichter Verspätung führte der Schießmeister Michael Hilbig die Siegerehrung durch. Die Ergebnisse finden Sie unter Stadtmeisterschaften


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Empfang der befreundeten Bruderschaften


Pünktlich um 14:00 Uhr sollte der Festzug mit den befreundeten Bruderschaften aus Adendorf, Altendorf-Ersdorf, Rheinbach und Wormersdorf (alle Bezirksverband Voreifel) sowie aus Ippendorf, Poppelsdorf, Pützchen und den Bonner Jäger und Schützen (alle Bezirksverband Bonn) starten. Leider zeigte sich Petrus nicht einsichtig und der Festzug musste kurzerhand abgesagt und die Begrüßung in die Schützenhalle verlagert werden. Nach der Begrüßung durch Präsident Matthias Klemmer spielten die Stadtsoldaten und die Prinzengarde auf. Mit Kaffee und Kuchen sowie warmen und kalten Getränken schien es, als vermissten die anwesenden Schützenbruderschaften mit Ihren Majestäten sowie die Ehrengäste den Festzug gar nicht.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ehrungen


Für drei Schützenbrüder sollte der Tag noch eine Überraschung bereithalten.

Michael Hilbig wurde von Bezirksschießmeister Stefan Langel für seine Verdienste um den Schießsport mit dem Ehrenkreuz des Sports in Bronze ausgezeichnet. Anschließend ergriff der Diözesanschießmeister Karl-Josef Klick das Wort. Für seine Leistungen und Verdienste im und um den Schießsport zeichnete er Reiner Arenz mit dem Ehrenkreuz des Sport in Silber aus. Zuletzt nahm sich Bezirksbundesmeister Willi Ippendorf das Mikrofon. Für seinen mehr als 25-jährigen Einsatz in der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim sowie für seinen Einsatz im Vorstand des Bezirksverbandes Bonn zeichnete er Eckehard Haffner mit dem Sebastianus Ehrenkreuz (SEK) aus.

Wir gratulieren allen Drei Schützenbrüdern zu Ihren Ehrungen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Anschließend klang der Tag gemütlich aus. Das abschließende Resümee unseres neuen Schützenkönigs Bernd Luppus war "kurz und bündig": Es war ein schöner und gelungener Tag, trotz des Regens und dem ausgefallenen Festzug.

Königsabschied 25.05.2018


Um 18:00 Uhr trafen sich die "Grünröcke" zum Königsabschied im Schützenhaus. Das amtierende Kaiserpaar Reiner und Petra Arenz hatte zum traditioellen Abschiedsessen mit kalten Getränken eingeladen.

Bei schönstem Wetter gab es Gegrilltes. „Zwischendurch“ mussten die Schützen zum Schießstand. Es wurden vier traditionelle Wanderketten ausgeschossen. Bei einigen Teilnehmern war das zwischenzeitliche Schießen eher eine lästige Pflichtübung, denn man musste sich ja zeitweise aus der schönen und geselligen Runde ausklinken.

Es war ein rundum schöner Abend im Kreis der Bruderschaft.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Rosenstocksetzen 25.05.2018


Nachdem im Vorjahr eine alte Tradition des damaligen Königs Ralf Schweiss wiederbelebt wurde, setzte auch in diesem Jahr das amtierende Kaiserpaar Reiner und Petra Arenz einen Rosenstock im "Kloster", dem heutigen Seniorenhaus Sankt Josef. Bewohner und Leitung nutzten das Rosenstocksetzen für einen schönen Nachmittag mit kalten und warmen Getränken und freuten sich über die große Anzahl der angetretenen Schützen. Nachdem Kaiser Reiner Arenz den Rosenstock eingepflanzt hatte, wurde gesungen und gefeiert.

 

Krönungsball 14.04.2018


Am 14.04.2018 fand unser diesjähriger Krönungsball statt. Kaiserspaar Reiner und Petra Arenz, Jugendprinzessin Caroline Honneker und Bürgerkönig Frank Strüder, der leider verhindert war, luden zum diesjährigen Krönungsball ein. Zunächst empfing unser Kaiserpaar alle weiblichen Gäste mit einer Meckenheimer Rose.

Zur großen Freude unserer Majestäten waren sehr viele Schützen aus den befreundeten Gastbruderschaften des Bezirksverbandes „Voreifel“ sowie den befreundeten Gastbruderschaften des Bezirksverbandes Bonn (dem unsere Schützenbruderschaft in Meckenheim angehört) angereist. Nahezu jeder Platz war besetzt und die Schützenhalle war voll. Ganz besonders freute das Kaiserpaar jedoch, dass eine stolze Abordnung unserer direkten "Nachbarn", der Freiwilligen Feuerwehr Meckenheim, gekommen war. Präsident Matthias Klemmer geriet ein wenig in Stress, alle Gäste unterzubringen. Nachdem aber diese erste Hürde gemeistert war, konnte der Präsident das Fest eröffnen.

Nach der Begrüßung von Matthias folgte der Einmarsch des Kaiserpaars sowie der Jugenprinzessin. Bürgermeiser Bert Spilles und Bezirksbundesmeister Wilhelm Ippendorf nahmen die Ehrungen unserer Majestäten vor.

Live-Musik lud zum Tanzen ein. 300 größtenteils von Sponsoren und Mitgliedern gestiftete Preise wurden in einer großen Tombola verlost.

Ein erstes Highlight des Abends war der Auftritt des Trompetenduetts TG"2" Tobias Gasteier und Tobias Grohs mit einem Potpourri kassischer und moderner Duette das Kaiserin Petra als Überraschung organisiert hatte.

Der absolute Höhepunkt des Abends war jedoch der unerwartete Besuch des Essener Diözesankönigspaares Thomas und Marion Heinrichs sowie des Aachener Diözesankönigspaares Stefan und Sabine Doncks. Die ungläubigen Gesichter und die großen Augen unseres Kölner Diözesankönigspaars Reiner und Petra Arenz waren den Spaß wert, schmunzelte Stefan Doncks.

Die im vorigen Jahr ins Leben gerufene Cocktailbar, die von unserer Schützenjugend organisiert und durchgeführt wurde, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Recht herzlich bedanken wir uns wieder bei unseren Freunden von der Prinzengarde Meckenheim, die wie jedes Jahr mit Ihrer Mannschaft die Bewirtung unserer Gäste übernahmen.

 

Diözesanpaare aus Aachen und Essen zu Gast

v.l.: Sabine und Stefan Doncks (DV Aachen), Standartenträger Lars Willms mit Petra und Reiner Arenz sowie Präsident Matthias Klemmer (DV Köln), Marion und Thomas Heinrichs (DV Essen)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ostereierschießen 25.03.2018

Traditionell fand auch dieses Jahr am Palmsonntag wieder das Ostereierschießen der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim vor 1600 (1501) statt.

Pünktlich um 14:00 Uhr eröffnete Präsident Matthias Klemmer die Veranstaltung. 720 bunt gefärbte Ostereier suchten neue Besitzer. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die rund 100 Gäste stärken um dann den Ostereiern entgegenzutreten. Schießmeister Michael Hilbig hatte sich dafür dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Geschossen wurde auf gemalte Clownsbilder, die auf den Monitoren der elektronischen Anlage bunt dargestellt wurden. Hierbei galt es, die Spitze der kegelig geformten Clownsmütze zu treffen, denn dies entsprach der 10 einer normalen Wertungsscheibe.

Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß an der Idee und entwickelten richtigen Ehrgeiz. Speziell zwischen einigen Ehe- und Lebenspartnern entbrannte ein förmlicher Wettstreit um die besten Treffer auf die Mützen. Da der Spaß aber nicht zu kurz kommen sollte, wurden Fehlschüsse als „Fasttreffer“ gewertet und Schatzmeister Reiner Wilke gab sich bei der Ausgabe der Eier recht flexibel.

Unsere Diözesanmajestäten Reiner und Petra Arenz gaben den Schützen entsprechende Tipps. Als sich aber herausstellte, dass sie selber noch gar nicht auf die Mützen geschossen hatten, mussten Sie beweisen, dass ihre fachlichen Ratschläge trotzdem fundiert waren. Im Duell gegen den Schießmeister konnte aber ein „Unentschieden“ erkämpft werden und die Prüfung war bestanden.

In gemütlicher Runde klang das Fest gegen 17:00 Uhr aus.

 

Sebastianusfest 20.01.2018


Am 20.01.2018 fand unser traditionelles Sebastianusfest statt. Begonnen wurde das Fest mit einer hl. Messe. Der Meckenheimer Sängerkreis gab hierbei seine letzte Vorstellung. Leider löst sich der Sängerkreis mangels Mitglieder auf. Als Dankeschön für die langjährige Unterstützung bei der Gestaltung der Seabstianusmesse waren die Mitglieder des Sängerkreises zum diesjährigen Sebastianusfest eingeladen.

 

05.01.2018 - Jungschützenmeister hört auf


Eckehard Haffner, bei allen nur als "Ecki" bekannt, legte auf der diesjährigen Generalversammlung am 05.01.2018 sein Amt als Jungschützenmeister aus persönlichen Gründen nieder. Nach eigenen Aussagen sind 20 Jahre im Vorstand und davon die letzten 10 Jahre als Jungschützenmeister genug. Nun sei es Zeit, das Amt in jüngere Hände zu legen.

Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim bedankt sich recht herzlich für seinen langjährigen Einsatz im Vorstand der Bruderschaft. Wir hoffen, dass er uns als aktiver Schützenbruder noch lange erhalten bleibt.

 

Neujahrskranzschießen 2018


Pünktilch zum Neujahr führten wir am 01.01.2018 wieder unser traditionelles Neujahrskranzsschießen durch. Zwischen 14:00 bis 17:00 Uhr konnten Freunde, Mitglieder und Gäste der Bruderschaft 70 Neujahrskränze erwerben. Die Kränze mussten sich jedoch erarbeitet werden. Geschossen wurde auf Glücksscheiben mit dem Luftgewehr aufgelegt auf eine Entfernung von 10m. Das Startgeld betrug 4,50 EUR.

Vor und nach dem Schießen konnte sich jeder mit Gebäck, Kaffee und Glühwein stärken. Außerdem konnte man sich mit kalten Getränken versorgen.

Die Veranstaltung wird zum Ende eines jeden Jahres als Dankeschön für Freunde, Mitglieder und Gäste unserer Schützenbruderschaft durchgeführt. Gebäck, Kaffee und Getränke sind beim Neujahrskranzschießen stets kostenfrei. Spenden sind jedoch jederzeit herzlich willkommen. Zu diesem Zweck ist immer ein kleines Sparschwein aufgestellt.

 


25 Jahre Mitgliedschaft

Auf unserem diesjährigen Sebastianusfest erhielt Uschi Wilke die Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft.

Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim gratuliert recht herzlich.

 

Bevor sich die karnevalistische Prominenz des Meckenheimer Karneval ein Stelldichein geben konnte, hatte die Schützengesellschaft mit selbstgebratenen Schnitzeln und selbstgemachten Salaten die Möglichkeit sich für die anstehenden Auftritte der Karnevalisten zu stärken.

Um 20:45 wurde es dann voll in der Halle. Prinz Juppi I und Prinzessin Regina I betraten mit Ihrem Gefolge und den Meckenheimer Stadtsoldaten die Bühne. Nicht ganz auf der Bühne angekommen, rief Juppi und Regina gleich die amtierende Kinderprinzessin Katherina III in Begleitung Ihrer Adjutanten des MPC und der Prinzengarde Meckenheim auf die Bühne. Nun war der Platz zu klein und der Saal voll.

Die Karnevalisten mit ihren drei Tollitäten rockten den Saal. Zunächst spielte der Musikzug der Stadtsoldaten auf. Nachdem Regina unserem Präsidenten Matthias Klemmer den Sessionsorden überreicht hatte, sangen die Tollitäten gemeinsam ihr kurzfristig kreiertes Sessionslied. Anschließend gab es noch eine Zugabe der Soldatengruppe mit dem berühmten "Stippeföttchedanz". Peter Klee, Kommandand der Stadtsoldaten, stellte sich höchstpersönlich als Ersatztänzer zur Verfügung.

Nun zeigte die Tanzgarde der Stadtsoldaten ihr Können. Wieder war die Bühne zu klein. Die Stimmung war grandios. Abschließend spielte nocheinmal der Musikzug der Stadtsoldaten auf bevor sich Juppi und Regina auf den Weg zum nächsten Termin machen mussten.

Aber es ging weiter. Nun war die Prinzengarde dran. Das Fanfarenchorps spielte auf und begeisterte die Schützengesellschaft mit Trometensolo und Fanfarenklängen. Anschließend zeigte die Tanzgarde der PGM ihr Können und führte "James Bond" vor.

Nachdem die Karnevalisten ausgezogen waren, klang der Abend gemütlich aus.


St. Sebastianus Schützenbruderschaft vor 1600 (1501) Meckenheim

Bilder + Berichte

Archiv 2017 Archiv 2018

Suchen nach

Allgemein